Mehr zu dieser Folge

Das Darknet – Stefan Mey über Waffen, Drogen & Whistleblower

In unserer neusten Episode interviewt Jenny Ueberberg den Buchautor & Journalist Stefan Mey. Gemeinsam beleuchten sie die dunkle Seite des Internets, das Darknet!👾 Was kann der moderne E-Commerce aus dieser digitalen Unterwelt lernen?

Eine spannende Folge wartet auf dich, in der es auch um den wohl bekanntesten deutschen Darkfluencer Shiny Flakes geht, auf den sogar Netflix aufmerksam geworden ist 💊

Viel Spaß beim Hören! 🎧

Unser heutiger Sponsor für diese Folge ist Moss, einer Firmenkreditkarte speziell für E-Commerce mit einer integrierten Plattform für Ausgabenmanagement. Mit Moss als Kreditkarte hast du keine unnötigen Kapitalbindungen und Kartenlimits bis zu 500.000€ und 60 Tagen Zahlungsziel. Du musst dir also künftig keine Gedanken mehr über Liquidität machen. Mehr Infos auf www.getmoss.com/h40.

Folge jetzt anhören

Themen dieser E-Commerce Podcast Folge:

Wer sind die Big Player im Dark-Commerce und wie funktioniert die digitale Unterwelt überhaupt?

In dieser spannenden Handel 4.0 Episode interviewt Jenny Ueberberg den Journalisten und Buchautor Stefan Mey. Mit seinem Buch „Darknet – WAFFEN, DROGEN, WHISTLEBLOWER“ hat Stefan 2017 einen Erfolg gelandet und auch wenn er es selber nicht zugeben würde, kann man ihn durchaus als Experten auf diesem Gebiet betiteln. Gemeinsam mit Jenny beleuchtet er die dunkle Seite des Internets und erzählt und was der  moderne E-Commerce aus dieser digitalen Unterwelt lernen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwiebel Domains – Bitte was?

Darknet-Domains werden kryptisch erzeugt und sind 56 Zeichen lang. Die Besonderheit ist, dass alle auf .onion enden. Über gängige Suchmaschinen wie Google, Firefox oder Safari kannst du übrigens nicht auf das Darknet zugreifen, denn diese Seiten werden von Google nicht indexiert. Solltest du zufälligerweise eine Darknet-Domain kennen und diese in die Google Suche eingeben wirst du eine Fehlermeldung erhalten. Um in das Darknet zu gelangen, benötigst du den richtigen Browser, und zwar den Tor Browser. Der Tor Browser blockiert Browser-Plug-ins wie Flash, Real Player, QuickTime und viele weitere, denn diese können manipuliert werden, um deine IP-Adresse zu enthüllen.

Wie werden illegale Güter wie Drogen oder Waffen eigentlich verschickt?

Im Darknet findest du große Marktplätze mit Gütern. Dort werden vor allem illegale Drogen, verschreibungspflichtige Medikamente, Waffen und Falschgeld angeboten. Hast du dich schon mal gefragt wie illegale Güter wie Drogen versendet werden? Der Versand erfolgt hauptsächlich regulär über die Deutsche Post. Das Volumen des Online-Handels ist enorm groß. So werden täglich im Schnitt 5,2 Millionen Pakete über die Deutsche Post versendet. Selbst wenn es den Behörden gesetzlich erlaubt wäre, all diese Pakete auf illegale Inhalte zu überprüfen, wäre das Beschlagnahmen von Rauschmitteln und Waffen bei dieser Menge ein Ding der Unmöglichkeit.

Herkömmlicher E-Commerce Markt vs. Darknet

Laut Statista lag der Umsatz im B2C E-Commerce in Deutschland im Jahr 2020 bei 72,8 Milliarden Euro. Der Jahresumsatz im Darknet ist übrigens niemanden bekannt. Es werden laut Experten jedoch weniger Umsätze generiert als im herkömmlichen E-Commerce Markt. Der Umsatz über Messenger wie Telegram ist vermutlich größer als im Darknet selbst. Die aktuell größten Marktplätze sind übrigens: Alphabay und Vice City Market.

Wir verschenken Expertenwissen

Wenn du nicht genug vom Darknet bekommst und du dein Wissen noch vertiefen möchtest, haben wir ein Gewinnspiel für dich! Gemeinsam mit Stefan verlosen wir 3 handsignierte Exemplare seines Buchs „Darknet: Waffen, Drogen, Whistleblower“ 😎

👾  JETZT beim Gewinnspiel teilnehmen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, musst du folgende Dinge tun:

👾Like diesen Post!
👾Kommentiere uns deine Gedanken zum Darknet unter diesem Beitrag!
👾Folge uns auf einer Podcast-Plattform deiner Wahl!

Teilnahmeschluss ist der 24. November und am 25. November verkünden wir hier auf Instagram die 3 Gewinner!

Viel Erfolg bei dem Gewinnspiel & viel Spaß mit dieser Podcast Episode! 🎧

Sponsor dieser E-Commerce Podcast Folge:

Unser heutiger Sponsor für diese Folge ist Moss, einer Firmenkreditkarte speziell für E-Commerce mit einer integrierten Plattform für Ausgabenmanagement. Mit Moss als Kreditkarte hast du keine unnötigen Kapitalbindungen und Kartenlimits bis zu 500.000€ und 60 Tagen Zahlungsziel. Du musst dir also künftig keine Gedanken mehr über Liquidität machen. Mehr Infos auf www.getmoss.com/h40.

Folge jetzt anhören

Menü
0351 874 462 64