6 schnell umzusetzende Tricks für mehr Website-Traffic

6 schnell umzusetzende Tricks für mehr Website-Traffic

.. mit einem großartigen Tipp von den Beratern und 6 wirklich wirksamen, aber einfach umzusetzenden Handlungsmaßnahmen wollen wir Dir mehr Traffic verschaffen.

Die hier gezeigten Tricks sind speziell für lokale Unternehmen sehr wichtig. Dazu gehören z. B. Bäckereien, Friseure, Restaurants, Werbeagenturen, Software-Dienstleister, Supermärkte, Schneidereien und so weiter.

Aber auch für große, globale Unternehmen ohne lokalen Standort sind diese Tipps hier ziemlich wichtig. Aber dazu komme ich später. Also nicht aufhören zu lesen – auch, wenn Du keine lokalen Standorte optimieren musst. Auch für Dich ist das hier extrem wichtig!

Aber jetzt erstmal kurz zu der lokalen Suchmaschinenoptimierung…

Gerade durch das Google Pigeon Update wird die lokale Optimierung für einen Standort sehr wichtig. Z. B. wer für das Suchwort „Bäcker Hamburg Altona“ gut ranken möchte, betreibt eine lokale Optimierung. Google bestätigt wahrscheinlich nicht offiziell ob und wann diese Änderung am „Sortierfilter“ von Google in Deutschland Anwendung findet. In den englischsprachigen Ländern gibt es diesen Filter mit dem Codewort „Pigeon“ (auf deutsch Taube) seit 2014. Somit wäre es schon bemerkenswert, wenn im Jahr 2017 dieser Filter in den deutschen Suchergebnissen keine große Rolle spielen würde. Durch das Pigeon Update müssen lokale Unternehmen aufpassen, dass Web-Verzeichnisse für lokale Unternehmen nicht Überhand gewinnen und diese gnadenlos überranken.

Google Update: Ranking Änderung (Updates werden inzwischen sehr stillschweigend von Google eingeführt. Google kündigt diese auch nicht mehr an. Pro Tag gibt es viele kleinere Modifikationen am Google-Ranking. Dann gibt es aber auch große Updates wie: Panda, Penguin, Hummingbird (Kolibri) und die Taube (Pigeon). Dies sind Codewörter für richtige Konzeptänderungen an der Google-Suche.

Durch meinen Tipp kannst Du z. B. im Local Pack deutlich besser Ranken. Das hier ist das Local Pack:

Aber auch für die „nicht lokale“ Optimierung ist meine Trickliste für heute wichtig. Zu „nicht lokal“ zählt sich jeder, der z. B. auf „Schokoladentorte Versand“ gut ranken möchte. Denn die Technik, die ich Dir heute zeigen ist ein signifikantes Vertrauenssignal, das Du an Google senden kannst. Und Du willst sicherlich, dass Google Dir und deiner Website vertraut und Dich als kompetent und gute Quelle ansieht oder?

Under hier ist der Trick

Google weiß, was für Kern-Informationen die Website-Besucher und Internet-Suchenden am allermeisten lieben. Und das sind diese hier:

1) Der Name Deines Unternehmens
2) Die Postadresse
3) Die Telefonnummer
4) Die Website
5) Die E-Mail-Adresse

Bei diesen 4 Informationen spricht man kurz von NAP+W. Eigentlich nur von NAP, aber weil man sich erinnern will, das die Website ebenso wichtig ist, schließt man diese mit ein. NAP+W = Name, Address, Phone + Webiste. Meiner Meinung nach gehört auch eine E-Mail-Adresse dazu. Aber nicht irgendeine E-Mail-Adresse. Dazu bei meinen Punkten mehr. Deswegen spreche ich von NAP+WE.

Und weil die Kunden diese Informationen (ganz generell und pauschal) so lieben, sind sie natürlich: sehr wichtig. Selbst wenn das bei Deinem Unternehmen gar nicht zutrifft oder Du einfach nur meinst, dass dies nicht zutrifft. NAP+WE Informationen sind immerwichtig. Selbst bei einem Versandhaus suchen Kunden regelmäßig die E-Mail-Adresse.

Nach einer Studie von Moz (hier: Moz Studie 2017) machen die NAP-Werte einen erheblichen Anteil der Ranking-Signale für die lokale Suche aus. Immer in Kombination mit anderen Signalen (Citation, On-Page). Das heißt, gemäß dieser Studie würde die NAP-Optimierung zwischen 27 % und 32 % der Gesamtbewertung Deiner Website oder des Google My Busines-Profil ausmachen. Und das ist ganz schön viel.

Und jetzt kommt mein 6-Schritte Optimierungs-Konzept:

1. Maßnahme:

Die NAP+WE Informationen sollten überall kontrolliert und gepflegt werden. Am besten einmal im Monat. Ja, selbst wenn sich die NAP-Werte über 5 Jahre in Deinem Unternehmen nicht ändern, solltest Du sie trotzdem prüfen. Da manchmal auch Einträge für Dein Unternehmen dazukommen, ohne, dass Du es weißt und sich so Fehler einschleichen können! Und zwar sollte man sie überall dort prüfen, wo man sie findet. Dafür gibst Du einfach die NAP-Informationen (z. B. dein Unternehmensname + Straße) bei Google ein und durchsuchst alle Websites, die Du findest auf Deine NAP-Werte. Stimmt mal etwas nicht, wendest Du dich am bestenumgehend an das Portal, die Website bzw. den Anbieter. 

2. Maßnahme:

Die NAP+WE Werte sollten überall exakt gleich sein. Exakt. Man spricht von NAP-Consistency (NAP-Consistency = Einheitlich). Hier würde ich selbst darauf aufpassen, dass z. B. bei Yelp oder bei Gelbe Seiten nicht steht: Stübelstr. und auf Google My Business Stübelstraße. Am Schlimmsten wären allerdings veraltete Informationen. Das heißt einzelne Werte stimmen nicht mal ansatzweise überein. Hier mal eine kleine Grafik wie es richtig ist, was man alles durchgehen lassen kann und was man nicht tun sollte (grüne Abweichungen = okay, rote Abweichungen = nicht okay)

3. und ganz wichtige Maßnahme:

Die NAP+WE Werte sollten natürlich in Deinem Impressum vorkommen. Aber dies ist um Längen zu wenig! Sie sollten auf jeder Deiner Unterseiten vorkommen. Das heißt, wenn es eine Startseite, eine Kontaktseite und eine Über Uns Seite, 22 Blogartikel + Impresum gibt, dann sollten die NAP Werte auf der Website insgesamt 26 mal zu finden sein. Also ist es natürlich einfach, dass Du diese einfach im Header oder Footer Deiner Website platzierst. In globalen Bereichen. Dieses sind Bereiche, die auf jeder Unterseite angezeigt werden. Dies aktualisieren wir persönlich auch momentan Step by Step auf all unseren Websites. 

4. Maßnahme:

Damit Google das Format Deiner NAP-Werte gut auslesen kann, solltest Du diese in folgendem Format in den Footer oder Header einbetten. Und natürlich sollte es auch genauso so im Impressum aussehen:

 

Kleiner Tipp. Schreib Dir diese Formatvorlage ins Impressum. Und leg sie einmal mit Bedacht an. Danach kannst Du z. B immer alle anderen Adressen (z. B. auf Yelp) mit dieser
Ursprungs-Formatierung & Information vergleichen. Wenn hier beispielsweise 0049 steht, dann würde ich auch auf Google My Business 0049 schreiben. Wenn Google/Yelp/TripAdvisor oder ähnliches dann z. B. das ganze in +49/0049 oder ähnlich umwandelt, kannst Du leider nicht viel machen und musst dies akzeptieren. Aber das ist auch nicht schlimm, denn Du hast wenigstens versucht alles weitestgehend konsistent zu halten. Aber versuche grundsätzlich immer so konsistent wie möglich zu arbeiten bei der NAP-Pflege.

5. Regel: Bei der NAP+WE Optimierung sollte die E-Mail Adresse eine Firmen-Adresse sein. Und zwar nicht deine-firma@gmail.com. Und auch bloß nicht deine-firma@web.de. Sondern: info@deine-firma.de. Oder: etwas-neutrales@deine-firma.de. (Diese Adresse darf ruhig durch Google Apps for Work gehostet sein. Dann hast Du zwar ein Google-Postfach, aber es geht hier lediglich um die Seriösität der Adresse). Dies sendet folgendes Signal an Google: Ja, dieses Unternehmen hat wenigstens eine standardisierte E-Mail-Adresse, die sich jeder ganz einfach merken oder schon fast erraten kann. Außerdem wird diese E-Mail Adresse (z. B. wie im Fall Yahoo) nicht zicky zacky gehackt und alle Kundendaten sind futsch. Wenn wir also Google wären, würden wir Yahoo Adressen heutzutage wahrscheinlich nur noch mit einer extralangen Grillzange anfassen.

5. Maßnahme:

Liste Dein Unternehmen bei allen „Business Directories“, also Unternehmensverzeichnissen, die Relevant für Deine Branche sind. Du weißt nicht, welche das sind? Das ist ganz einfach. Bist Du Bäcker, dann durchsuche Google nach „Frische Brötchen“ und schaue Dir an, welche Verzeichnisse für dieses Thema gelistet werden. Schon hast Du ein Verzeichnis aus Verzeichnissen. Das Gute ist. Du schaffst nicht nur NAP-Density (NAP-Dichte, das heißt Deine Adresse wird oft gefunden) bei Google, sondern Dein Unternehmen bekommt auch noch wertvolle Backlinks.

Meist fängt man schon wenige Tage nach Eintragung an besser zu ranken! Vorausgesetzt Du vermeidest grobe Fehler in Deinem Profil (falsche Kategorisierung) und auch auf Deiner Website (riesige Bilder, keine mobile Optimierung etc).

Big Bonus Tipp: Die 3 wichtigsten Verzeichnisse sind diese, die als erste 3 gelistet werden. Für eine Partyband Dresden oder Musiker in Dresden sind z. B. dies die wichtigste 3 (Themensuche nach Musiker Dresden):

Das heißt hier: erst die 3 Roten Verzeichnisse in Angriff nehmen und dann auf jeden Fall auch noch die gelb markierten Seiten. Und dann kannst Du auch noch weitere Verzeichnisse durchblättern, die gefunden werden. Oder Du kannst andere Keyword-Suchen z. b. weitere Themensuchen durchführen. Wenn Du z. B. auch noch Hochzeitsband bist, wird es dafür ganz andere Verzeichnisse geben, bei denen es auch 3 grüne Goodies gibt.

6. Maßnahme:

Für lokale Unternehmen / oder Unternehmen mit Standorten gilt: Verwende als primäre Kontakttelefonnummer eine lokale Rufnummer. Dies bestätigt Google, dass Du wirklich in einer bestimmten Region ansässig bist. Verwende keine 0800 oder ähnliche Hotline-Nummern. Diese können durchaus als sekundäre Supporthotlines dienen. Aber als primäre Rufnummer für ein Unternehmen gelten die Orts-Telefonnummern als am seriösesten.

Und jetzt zum Schluss noch ein gut gemeinter Google My Business Tipp

Wir haben schon Unternehmen mindestens 10 Plätze nach oben katapultiert allein durch die änderung der Kategorie des Unternehehmens bei Google My business. Also durch bessere Kategorisierung. Nehmt also folgenden Satz Googles ernst:

Kategorien beschreiben die Art des Unternehmens, nicht die angebotenen Waren oder Dienstleistungen.

Mit stetigem Testen (z. B. neuer Kategorien) kann man einige Ranking-Verbesserungen erreichen und auch behalten. In den Statistiken von Google My Business kann man dann immer einsehen, ob Änderungen wirksam waren. Ich empfehle alle Änderungen sorgfältig zu dokumentieren. Z. B. in den Kalender eintragen in 4 Wochen: Prüfen ob Kategorisierungsänderung am Datum XY Wirkung erzielt hat. Dann erinnert man sich an den Prüflauf und gleichzeitig auch an das Datum der Änderung.

Das war es erstmal an Tipps für heute.

Falls Du Fragen zu diesen Tipps hast melde dich gerne und schreib eine E-Mail an: info@dieberater.de

Allgemeine Fragen zu diesem Thema kann ich dir natürlich gerne beantworten. Geht es um den Style deiner NAP-Infos in Deinem Header oder Footer können wir dir natürlich auch gerne helfen. Ich weiß, dass diese ohne CSS ziemlich düster aussehen können. Diesen kann man richtig schick machen. Dafür müssen wir leider einige Euro berechnen, je nachdem ob du WordPress hast oder nicht kann das richtig einfach sein oder nicht. Aber dafür rufst du am besten unter der Woche bei uns im Büro an. Bei Google My Business gibt es auch eine Telefonnummer. Und die stimmt natürlich;) Hier geht es zu unserem Profil:

https://maps.google.com/?cid=8577224204920619139

Komplette My-Business-Optimierungen für Yelp/GMB führen wir natürlich auch durch nach allen Regeln der Kunst. Dafür kannst Du auch gerne bei uns durchklingeln.

In diesem Sinne wünsche ich Dir super erfolgreiche und entspannte Ostertage!

Dein Malte

PS: Falls euch noch weitere gute Ideen oder Kritiken einfallen, kommentiert gerne unten! Kommentare sind gern gesehen. 

Bildquelle Titelbild:

Vorheriger Beitrag
Kennt ihr schon Inbound-Marketing?
Nächster Beitrag
Marketing-Konzept #1 – Lokales Online-Marketing für ein Restaurant

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
0351 874 462 64