So veröffentlichst du starke Facebook- und Social-Media-Posts!

So veröffentlichst du starke Facebook- und Social-Media-Posts!

Da Facebook und Social-Media-Marketing mittlerweile, beim Online Marketing, als unumgänglich gelten, wollen wir euch mit diesem Blogbeitrag einige Eckdaten dafür liefern, wie du einen erfolgreichen Facebook-Post erstellst. Denn wir wollen, dass du mit regelmäßigen Facebook- und anderen Social-Media-Posts auch tatsächlich die Interaktionen damit und folglich auch mit deinem Profil oder deiner Fanpage erhöhst. Du willst letztendlich, mit deinem Social-Media-Auftritt, die Reichweite deines Unternehmens und deines Angebots vergrößern.

Wenn du einen perfekten Facebook-Post erstellen willst, solltest du mit klaren und prägnanten Texten dafür sorgen, dass sich deine Zielgruppe länger mit der Kernbotschaft deines Posts befasst. Und damit du mit deinen Posts deine Zielgruppe erreichst, solltest du Interaktionen generieren. Wenn du die folgenden Kriterien im Blick behältst und die Tipps diesbezüglich beachtest, dann sollte es dir gelingen, dass deine Posts erfolgreich werden:

  • Länge des verwendeten Texts
  • Art des Inhalts (Text, Bild, Video)
  • Zeitpunkt des Posts (Wochentage vs. Wochenenden)
  • Anzahl der benutzten Emojis
  • Anzahl der verwendeten Hashtags


Weniger Text führt zu mehr Interaktionen

Die meisten User nutzen Facebook in ihrer Freizeit und wollen sich somit nicht mit langen Texten befassen. Aus diesem Grund gilt es zu beachten, dass die Texte nicht zu lang werden. In der Regel führen kurze Texte zu mehr Interaktionen und genau das, also Interaktion, möchtest du ja mit deinen regelmäßigen Social-Media-Posts erzielen.

Für Facebook kann man festhalten, dass Posts zwischen 1 und 50 Zeichen die meiste Interaktion erhalten. Diese Tatsache trifft auch für Instagram zu und somit empfiehlt es sich, in deinen Posts keine Romane zu verfassen. Dementsprechend kann man in diesem Zusammenhang schon sagen, dass weniger Inhalt mehr ist.

Videos liefern die meiste Interaktion

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Videos mit Abstand die meisten Interaktionen hervorrufen. Solltest du also Anwendungsvideos von deinen Produkten haben, dann könntest du diese verwenden, um mit deinen Facebook-Posts eine größere Interaktion und Reichweite zu erzielen. Das bedeutet nicht, dass du in jedem Post ein Video verlinken musst, aber du solltest dir merken, dass Videos die meiste Interaktion hervorrufen. An zweiter Stelle stehen Fotos, also könntest du dir zum Beispiel überlegen, wann, wie und wovon du Fotos postest. Wir raten dir bei den verwendeten Medienformaten zu variieren.

Veröffentliche deine Fanpage-Beiträge unter der Woche und am Wochenende

Fälschlicherweise wurde bis vor einiger Zeit davon ausgegangen, dass Posts die unter der Woche veröffentlicht werden, mehr Interaktionen hervorrufen, doch dem ist nicht unbedingt so. Es ist eher so, dass Posts am Wochenende in der Regel mehr Interaktionen hervorrufen. Somit empfehlen wir dir hin und wieder auch am Wochenende Posts zu veröffentlichen und nicht nur unter der Woche zu den Bürozeiten deines Unternehmens. Dein Social-Media-Profil ist 24/7 erreichbar und kennt somit kein Wochenende. Da es hier keine perfekte Vorgabe gibt, empfehlen wir dir zu testen, zu welchen Zeitpunkten deine Post die höchste Aktivität erzielen.

Die inflationäre Verwendung von Hashtags auf Facebook ist nicht zielführend

Für Facebook sind Hashtags noch nie wirklich relevant gewesen, aber auch bei Instagram haben wir festgestellt, dass man für Beiträge und Posts Hashtags nicht inflationär verwenden sollte. Auch hier gilt, weniger ist mehr und wir empfehlen dir für einen normalen Beitrag auf Instagram 1-3 Hashtags zu verwenden. Auf Facebook empfehlen wir dir am besten gar keine Hashtags zu benutzen.

Verwende Emojis in deinen Facebook-Posts

Social-Media-Posts die Emojis beinhalten erhalten mehr Interaktionen als Posts ohne. Solltest du es also noch nicht tun, verwende ein paar Emojis in deinen Beiträgen. In der Regel ist es nämlich so, dass Posts ohne jegliche Emojis weitaus weniger Interaktionen hervorrufen. Solltest du also erfolgreiche Beiträge veröffentlichen wollen, kommst du im Social-Media-Marketing an Emojis nicht vorbei. Wenn du Emojis eventuell nicht professionell findest, solltest du trotzdem mindestens einen pro Post einbauen. In der Regel erhalten Posts die größte Interaktion, wenn sie 1-3 Emojis beinhalten.

Fazit – weniger ist mehr

Wie du siehst, sollte es eigentlich nicht so schwer sein einen erfolgreichen Post zu veröffentlichen. Du brauchst keine Romane zu schreiben und Hashtags musst du dir auch keine 15 verschiedenen einfallen lassen. Des Weiteren gilt es zu beachten, dass Videos in Posts von Vorteil sein können. Das bedeutet natürlich nicht, dass du in jedem Facebook-Beitrag Videos einbauen musst, aber hin und wieder ist das mit Sicherheit von Vorteil. Im Allgemeinen raten wir dir, deine Beiträge mit unterschiedlichen Medienformaten zu versehen. Außerdem raten wir dir zu testen, welcher Strategie-Mix für deine Zielgruppe der Beste ist.

In allen vorgestellten Kategorien, haben wir die Erfahrung gemacht, dass weniger mehr ist. Diesen Leitspruch solltest du definitiv im Blick behalten. Überladene Posts werden von den Usern nicht beachtet und auch nicht geschätzt. Allerdings müssen wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass diese Tipps nur als Anhaltspunkte für erfolgreiche Posts dienen können.

Wenn du für deine individuellen Bedürfnisse und Angebote eine individuelle Social-Media-Strategie fährst, dann solltest du auf Testing und auf eine Analyse deiner bereits getätigten Posts nicht verzichten. Nur auf diese Art und Weise kannst du wirklich feststellen, welche Tipps du in welchem Umfang beachten solltest und wann du von diesen Empfehlungen vielleicht abweichen kannst. Solltest du bei deinem Social-Media-Marketing Hilfe benötigen kontaktiere uns einfach und wir werden dir helfen ein erfolgreiches Social-Media-Marketingkonzept umzusetzen.

Vorheriger Beitrag
So bindest du Call-to-Actions sinnvoll ein!
Nächster Beitrag
Google Core Update August 2018 – “Medic Update”

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
0351 874 462 64