Nachhilfe für den Google Ads Support | #72 Helmwolf Marketing Podcast

www.dieberater.de
Nachhilfe für den Google Ads Support | #72 Helmwolf Marketing Podcast
/

Wir brauchbar sind die Ratschläge vom Google Ads Support?
In dieser frischen Frühlingsausgabe haben Stephan & Malte eine volle Packung Google Ads Basic Tipps für dich dabei. Außerdem erfährst du wie Malte durch den Google Ads Support bei einem Kunden so richtig verkackt hat.

[0:00] Sneak Peek: Maltes Problem mit einem Kunden.
[0:12] Intro Jingle
[0:25] Stephan begrüßt dich zu dieser frühlingshaften Episode in der dich wieder viele Themen erwarten🌺
Google Ads Basic Tipps – welche Vorschläge solltest du umsetzen und welche ignorieren?
Browsersprache – ist es Sinnvoll eine weitere einzuschalten?
Google Ads Nachhilfe für den Google Ads Support 😁
[1:25] Wenn IKEA z.B auf ihren Schreibtischstuhl FRANJO bietet, dann können sie nicht nur in Deutschland sondern auch in Luxemburg, Österreich & der Schweiz darauf bieten.
Weil sie sowieso auf den deutschen Begriff bieten und das Suchnetzwerk nichts übersetzt.
Wenn jemand „Schreibtisch“ in einer anderen Sprache eingibt, wird es niemals ausgespielt.
[2:13] 10 -15% der Deutschen nutzen einen englisch sprachigen Browser, googeln aber trotzdem auf deutsch.
Diese Prozente verlierst du, wenn du Deutsch als Browsersprache eingibst.
[3:10] Du kannst also bedenkenlos in Netzwerkanzeigen andere Sprachen wie z.b Englisch oder Französisch dazu nehmen. Das sagt zumindest Google.
[3:20] Malte ist da aber anderer Meinung.
Das kann man machen wenn man exakte Matchkampagnen hat, aber Google sagt ja auch im zweiten Satz „Danach suchen ja nicht so viele, mach mal Broad Match rein! Und mach auch mal den FRANJO mit rein!“ 😀
Stephan wirft ein, dass Exact Matches mittlerweile auch mit ähnlichen Anfragen laufen.
[3:59] Unnützes Wissen von Malte: Italien ist nur rund 40 km von Deutschland entfernt 😁
[5:40] Stephan vertraut auch nicht auf die Standard Tipps vom Google Ads Support.
[6:58] Wenn du dein Kernmarkt auf Deutsch nicht komplett ausnutzt, warum solltest du dann noch irrelevantere Klicks dazu nehmen?
[7:08] Weitere Tipp´s vom Google Ads Support die nicht immer empfehlenswert sind:
Erhöhe dein Budget dann arbeitet der Algorithmus besser!
Automatisiert ist immer besser als manuell!
Probiere Display Ads aus! (Obwohl fasst keine davon erfolgreich sind)
[8:18] Diese Sache nervt Stephan so richtig.
Wenn du eine neue Kampagne erstellst, wir automatisch das Displaynetzwerk mit ausgewählt.
[8:30] In dieses Fettnäpfchen ist Malte schon mal getreten.
Manche Sachen muss Malte für Kunden testen, weil er auch nicht alles weiß.
z.B. hat er einmal Klick Optimierung ausprobiert, was am Ende aber auch nicht viel besser war.
Die Keywords waren sehr spezifisch und Malte konnte nicht ahnen, dass Google die optimierten Klicks so verkackt.
Der Google Ads Support hat daraufhin den Kunden angerufen und gefragt, was los ist und das sowas ja gar nicht geht.
Seitdem will der Kunde nicht mehr mit Malte reden. Danke, Google Ads Support! ❤️😄
[9:45] Versteht uns nicht falsch, grundsätzlich ist der Google Ads Support für Anfänger nicht schlecht, aber für Fortgeschrittene ist er echt nicht empfehlenswert und man darf nicht vergessen, dass sie auch irgendwo ihre eigenen Interessen haben.
[12:31] Diese Frage über Displayanzeigen, liest Stephan häufig in Facebook Gruppen.
Displayanzeigen wurden geschaltet, aber sie wurden nicht in Google Analytics übernommen.
Das liegt daran, dass Displaykampagnen irrelevant sind weil sie oft nur durch Zufall angeklickt werden.
Dadurch hast du zwar den Klick verkauft aber die Verweildauer ist im Keller und dadurch aktiviert sich nicht mal das Tracking.
Das Geschäftsmodell von vielen Webseiten beruht darauf, dass du auf die Google Ads Banner klickst.
[14:45] Google muss an seinem Qualitätsmanagment arbeiten!
[15:25] Viele große SEO Seiten überschwemmen ganz Google mit ihren SEO Seiten zu.
[17:22] Die meisten Klicks von interstitial Ads sind einfach irrelevant, vor allem was den Mobile Markt betrifft.
[17:58] Möchtest du gerne mal eine Folge über aggressive Werbebanner hören? Dann lass es uns wissen! 🙂
[18:24] Ein Verbesserungsvorschlag für den Google Ads Support wäre es, mit dem Kunden häufiger stretegische Dinge durchzugehen.
Das größte Problem ist die Landingpage ( Landingpages in 2020 als Qualitätsfaktor | #65 Helmwolf Marketing Podcast ) und die Verkaufsperformance. Da bringt es nichts dem Kunden zu sagen, dass er mehr Klicks kaufen soll.
[19:45] Malte & Stephan verabschieden sich für diese Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
0351 874 462 64