Meinungsfreiheit durch Uploadfilter gefährdet?

Das Internet ist in Gefahr! Wie bitte? Ist es nicht etwas übertrieben? Wenn nun sogar harmlose Memes blockiert werden, die uns am Tag einen Lacher bescheren – wo soll das Ganze hinführen? Das ist der Punkt. Es wirkt sich nicht nur auf unser Privatleben aus, sondern natürlich auch auf unsere Wirtschaft in Europa. Natürlich ist es prinzipiell eine gute Sache, das Urheberrecht zu reformieren und den Urheber zu schützen, aber zu welchem Preis?

Der Uploadfilter

Die Reform des Urheberrechts fordert einen Uploadfilter. Was heißt das für dich? Malte Helmhold und Jenny Ueberberg haben sich dieser Thematik hier in diesem kurzen Video ausgetauscht und sagen dir was jetzt zu tun ist:

Kurz zusammengefasst

Artikel 13 ist eine neue Urheberrechtsrichtlinie des EU Rechtsausschuss des EU-Parlaments. Es geht hierbei um die Verantwortlichkeit von Plattformen. Auf Plattformen, wie Facebook und Youtube, werden von Usern rechtsverletzende Inhalte gezeigt, mit denen diese Plattformen Geld verdienen. Demnach fordert der Entwurf ein neues Gesetz mit einer Verhandlungspflicht zwischen Rechte-Inhabern und jeglichen Plattformen. Wenn es keine Verhandlung gibt, dann muss die Plattform dafür sorgen, dass keine Urheberrechts verletzenden Inhalte auf ihr gezeigt werden.

Wie kann das realisiert werden? Ganz einfach: Alles wird vor der Prüfung geblockt. Solange die Verhandlungen zwischen den beiden Partnern laufen, wird nichts veröffentlicht. Klingt nach einer laaaaaangen Verzögerung und extrem viel Aufwand oder? ABER wer leidet am meisten darunter? Unsere Meinungsfreiheit! Denn selbst das Zitatrecht würde dann unter diesen Umständen nicht mehr funktionieren, wie Christian Solmecke in seinem Video erklärt.

Welche Konsequenzen hat der Uploadfilter?

Was bedeutet das nun für die europäische Wirtschaft? Gegenüber der restlichen Welt ist das ein enormer Nachteil und führt zu negativen Auswirkungen auf viele europäische Unternehmen. Wie sollen sie wettbewerbsfähig bleiben? Diese Richtlinie kann vielen das Genick brechen, denn sie fordert von allen einen aufwendigen und teuren Prüfprozess.

Du musst JETZT handeln

Ist es schon zu spät? NEIN, zum Glück ist es noch nicht zu spät. Die Abstimmung des EU-Parlaments ist am 5. Juli 2018. Bis dahin sind es noch ein paar Tage – also schnell handeln! Was ist zu tun?

Unterschreibt die Petition unter https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter. Mit dieser Petition kann der Upload-Filter noch eventuell verhindert werden – also worauf warten? Jetzt unterschreiben!

Vorheriger Beitrag
Tipps & Tricks für deine Anzeigenerstellung mit Google AdWords
Nächster Beitrag
Der EU Upload Filter vom EU Parlament muss weiter diskutiert werden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
0351 874 462 64